I

bge-fanshop.de

Fanclub für das "Bedingungslose Grundeinkommen"

Buendnis-intern

 

 Einthemenpartei Bündnis Grundeinkommen
(und andere BGE Organisationen)

Bedingungslos teilen

Vielen fällt das beim Geld noch leicht. Bei Wissen, Vertrauen und Zutrauen, Macht, Wahrheit, Verantwortung oder Ämtern wird das mit dem “teilen” schon anspruchsvoller. Auch in der BGE-Welt.

Die Missverständnisse.

Einige haben das Prinzip "Bottom Up" offenkundig nie verstanden und scheinen schon lange aus dem Bündnis Grundeinkommen "draußen" zu sein.

  1. Vermutlich nie verstanden: Es ging nie um Parteierfolge
  2. Es ging immer um das Bedingungslose Grundeinkommen
    (Deshalb auch "Ein-Themen-Partei")
  3. Auch die Bündnis-Gründer haben natürlich Fehler gemacht. Die Idee hinter dem Bündnis (1.+2.) wurde offenkundig schlecht erklärt. Es wurde unterschätzt dass vielen Leuten das gemeinschaftliche, die symbolische Gruppenzugehörigkeit sehr wichtig ist - also offizielle, Identität stiftende Mitgliedschaft. Es stimmt wirklich das schon gut einhundert Mitglieder reichen würden um diese Organisation am laufen zu halten. Aber nur sehr aktive Mitglieder. Das sieht man denen bei der Aufnahme aber nur bedingt an. Die Erfahrung zeigt: 50% - 90% sind immer bestenfalls passive Mitglieder. Wünsche ich mir hundert wirklich Aktive, brauche ich tausend Mitglieder

Viele Vorwürfe sind "Fake News". Ob Top down oder angebliche zentralistische Reglementierung, sie sind schlicht falsch.

Parteien und Vereine müssen gesetzliche Spielregeln einhalten. Wenigstens nach außen.

Viele von uns schimpfen lieber als "irgendwo" mitzuarbeiten. Im Bündnis (aber nicht nur dort) liegen seit spätestens Mai 2018 rote Teppiche vor fast allen Projektteams! Noch nie war es für "einfache" Mitglieder und Aktivisten so einfach und niederschwellig sich mit was auch immer einzubringen, auch direkt Anträge beim Bundes Vorstand zu stellen. Es gibt sogar zwei mal die Woche Telefonsprechstunden, direkt beim Vorstand. Nur es nutzt fast niemand.

Ich glaube viele wollen sich nicht selbst informieren und schimpfen lieber, haben sich nie vom Obrigkeitsgedanken gelöst. Vorstände die sich nicht als Chef sondern als Moderatoren sehen, passen nicht ins Bild.

Du siehst irgendwo Handlungsbedarf? Wünschst Dir eine Vorgabe, Idee, Aktion?
In einer BGE-Gesellschaft gilt: Du kannst, darfst und musst alles selber tun.

Thomas Eber 6.2.2019

 

 

"BGE?"

Das "Bedingungslose Grundeinkommen" ist ein Einkommen, das eine politische Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt.

Es sichert die Existenz und ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe.

Es stellt einen individuellen Rechtsanspruch dar.

Schließlich wird das Grundeinkommen ohne Bedürftigkeitsprüfung und ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert.

 

www.bge-fanshop.de ist eine private, unabhängige Fan-Webseite für das bedingungslose Grundeinkommen.

  Spende  

Kontakt      

 

Nur-Text-Ansicht »